0049 2163 500365 eva.hartmann@eva-coacht.de

Mein ganz persönlicher Rückblick auf 2020 und Ausblick auf 2021

Kennst Du das auch? Du hast ein Unternehmen und keiner hört Dir mal richtig zu? Nimmt wahr, was Du genau anbietest? Versteht, was Dich bewegt als Unternehmer? Sieht den Menschen im Unternehmer! Freunde, Bankberater, Versicherungsvertreter, Förderer der Wirtschaft haben alle nur ihre eigenen Themen im Kopf! Sehen Dich nicht in Deiner ganzen Vielfalt? Können sich nicht auf Dich konzentrieren, weil sie zu sehr im hausgemachten Dilemma verharren und bedauert, gelobt und gesehen werden wollen?

Hört mich jemand?

Es ist der 30.12.2020, 07.00 Uhr: Ich beginne meine Meditation zu den 3 Highlights des Jahres. Da fällt es mir zum ersten Mal auf und es ist mir noch nie so krass bewusst geworden wie heute Morgen: Keiner hört mir zu! Oder versteht, was ich anzubieten habe! Wie zur Zeit ein kostenloses, wirklich wertvolles Geschenk. Ein Geschenk, gedacht für den Unternehmer, der sich gerade in einer unternehmerisch bedrohlichen Situation befindet und dem ich helfen könnte bei der Entscheidung, ob es sich lohnt weiter zu machen, wie eine gute Strategie aussehen könnte oder ob er doch das Unternehmen auflösen sollte. Begleitung auf Zeit, auf Augenhöhe, als Sparrings- und Denkpartnerin, Impulsgeberin für neue, innovative, echte Ideen.

Das mit dem „nicht gehört werden“ geht mir das ganze Jahr schon so und wurde durch den zweifachen Lockdown noch verstärkt. Und das macht mich wütend – ja auch als Coach darf ich mal wütend sein – und mein erster Gedanke: Ich versuche jemanden im Bundesministerium für Wirtschaft zu kontaktieren, um zu zeigen wie unglaublich schnell und effektiv man verzwickte Herausforderungen im Business lösen kann Blöd nur, dass um diese Jahreszeit alle in den Weihnachtsferien und nicht erreichbar sind. Ok, daran kann ich nichts ändern, allerdings kam mir die Idee aufzuschreiben, was mich gerade bewegt.

Die Sache mit der Sichtbarkeit und Hörbarkeit!

Im ersten Lockdown habe ich ein Programm gebucht für Online-Coaching mit Technik und allem Schnick und Schnack. Hat gut geklappt, mir mehr Sichtbarkeit und Kunden beschert – allerdings habe ich sehr viel mehr Zeit in dieses „Marketing-Zeug“ gesteckt als mir guttat. Mein exzellentes Programm wurde dennoch viel zu selten als Online Coaching gebucht. Die, die den Weg zu mir gefunden haben, waren, allerdings immer restlos begeistert. Und das gibt mir im Rückblick auf dieses schräge Jahr doch zu denken.

Mir ist es wichtig, dass mein Programm bekannt gemacht wird und die Unternehmer erfahren, was es eigentlich für kreative Tools und Methoden für ihre Potentialentwicklung gibt. Was passiert, wenn das Potential entfaltet wird. Wie erholsam es ist, sich nicht mehr in eine abgegrenzte Struktur zu zwängen in der Ideen, Innovation und Freude an der Arbeit und die Selbstbestimmung unterdrückt werden.

Schreiben hilft zu fokussieren

Mit dem Schreiben dieses Blogbeitrages habe ich mich wieder ein wenig beruhigt und meine Wut ist verraucht. Übrig bleibt zu sagen, was ich am allerliebsten tue:

  • Menschen zu (zu) hören, zu verstehen, zu hinterfragen, voranzubringen,
  • ihr Potential zu sehen, zu hören,
  • zu erkennen, was sie als Mensch im Unternehmer denken und fühlen und
  • wie das in eine erfolgreiche Strategie verwandelt werden kann.

Mein guter Vorsatz für 2021

Für das Jahr 2021 werde ich definitiv mehr schreiben und veröffentlichen, um sichtbar und hörbar zu werden. In 2021 wird es mehr Blogbeiträge und sogar auch einen Podcast geben, damit Sie immer mal wieder hören, was so geht und nicht immer denken müssen „Da geht noch mehr“.

Ich höre Dich, Du Mensch im Unternehmer
Ihre Eva Hartmann