0049 2163 500365 eva.hartmann@eva-coacht.de

Was ist so charmant an der Zusammenarbeit mit Michaela Lang und Oliver Fritsch von Denkzeuge®?

Vor etwas mehr als 3 Jahren lernte ich zum ersten Mal die kreativen Tools von Denkzeuge® über ein Coaching bei einer Kollegin kennen. Es war damals die IMA©, die innere Motivanalyse und verschiedene Sensoren. Sie spiegelte mir meine Motive, die mich antreiben und ausbremsen, so klar wieder, das war fast schon unheimlich. Auf jeden Fall fand ich es sehr spannend, wie sich Leistungsmotive, soziale Motive und andere, insgesamt 20 Motive, dort „aufreihten“. Mir wurde bewusst, dass Finanzen, Wissensdurst und Entwicklung meine ultimativen Antreiber sind und dass sie sich wechselseitig beeinflussen. Wie oft dachte ich vor der Motivanalyse:

„Da geht noch mehr!“

Denn obwohl ich irgendwie erfolgreich war, fehlte mir der Erfolg, der meines Erachtens aufgrund meiner Fähigkeiten, meines Wissens usw. leicht möglich wäre. Irgendwie fehlte etwas.

Die IMA© zeigte mir, dass mein beständiger Drang nach Wissen, seien es Bücher, Seminare, Fort-/Weiterbildungen, neue Themen, neue Netzwerke und vieles mehr, sehr viel Raum in meinem Leben einnahm, es oft bestimmte. Das lenkte schon mal vom Fokus ab.

Wer steckt hinter Denkzeuge®?

Nicht nur das Entdecken der IMA©, ein kleiner Teil der Denkzeuge®, war so spannend, ich wollte erfahren, wer dahintersteckt. Es waren und sind Michaela Lang und Oliver Fritsch. Ich wollte sie unbedingt persönlich kennenlernen, um zu erfahren, wie sie ihr Business entwickelt haben. Mit voller Überzeugung kann ich inzwischen bestätigen, dass die beiden und ihre Methode eine wirkliche Bereicherung für Menschen sind, die sich weiterentwickeln wollen. Weiterentwickeln als Mensch, als Partner, als Mitarbeiter, Selbständiger, im Beruf als Führungspersönlichkeit, als Vertriebler, Unternehmer und oft in mehreren Rollen gleichzeitig, die wir in unserem Leben spielen. So viele geniale Ideen haben die beiden umgesetzt, ob in Tools, Methoden oder Coaching/Selbstcoaching und vieles mehr. Da spürt man Herzblut und Kompetenz in jedem Moment – ob beim Lehren, Coachen oder Leiten des Workshops. Einfach exzellent. Denkzeuge® sollte wirklich jeder kennenlernen, denn es führt unweigerlich zum Erfolg. Das spart sehr viel Zeit und Nerven.

IMA - grafische Einzelauswertung

IMA – grafische Einzelauswertung

Die richtige Strategie mit BIS©

Doch damit nicht genug! Ein weiteres Tool, der Business Innovation Sensor©, kurz BIS© genannt, kam mir zur Hilfe, um mein Business mit den 18 Erfolgsfaktoren zu analysieren und eine für mich stimmige Strategie umzusetzen. Es war ein erstaunlich schneller Prozess, der wesentliche Stärken und Schwächen meines Geschäftsmodells zutage brachte. Ich kam schnell ins Tun und mit ihm kam letztendlich der Erfolg. Es ist möglich herauszufinden, ob ein Gründungsprojekt, eine Projektidee, der Vergleich von Produkten oder das persönliche Geschäftsmodell das Zeug zum Erfolg hat – wirtschaftlich, persönlich und für den Kundenkreis.

Für mich war die Kürze der Analyse sehr hilfreich, es war schließlich nicht der erste Versuch, meine Kunden, meine Produktpalette, mein Marketing in den Griff zu bekommen. Schnell, wirksam, effektiv, skalierbar und immer mit den 3 wichtigsten Erfolgsfaktoren (mehr dazu im nächsten Blog) kombiniert, erreichte ich meine Kunden endlich – mit wachsendem Erfolg.

Gute Ideen kommen beim Essen, oder doch nicht?

Vor ein paar Tagen war ich bei Freunden zum gemeinsamen Essen eingeladen. Beim Aperitif erzählten sie mir begeistert von ihrer Idee, einen Bioladen an ihrem Ort zu eröffnen. Bei beiden -fest angestellt – wurde der Wunsch nach Freiheit und Sinnhaftigkeit in einer selbständigen Tätigkeit immer stärker. Einige Tage später nutzte ich den BIS©, um mit ihnen die Geschäftsidee durchzugehen.

Mit dem BIS© startete das Projekt gut durch, allerdings stellte sich bei näherem Betrachten heraus, dass die Konkurrenz im Ort doch gefährlich groß war. Es gibt zwei Edeka-Märkte und bereits einen Bioladen. Dieser hatte schon in der Vergangenheit mehrere Konkurrenten in die Aufgabe ihrer Läden gezwungen. Anhand der Skalierung und Fokussierung entschlossen sich die beiden, diese Idee aufzugeben, allerdings nun mit der Gewissheit, diese Geschäftsidee von Anfang bis Ende komplett analysiert und durchdacht zu haben. Es war eine fundierte Entscheidung, voller Überzeugung. Sie meinten: „Gut, dass wir das mal professionell erarbeitet haben. Jetzt ist dieser Traum vom Tisch und es bleibt kein hätte, wäre, könnte. Bei der nächsten Vision oder Idee machen wir das direkt mit dem BIS©“.

Mein Resümee

Ich mag und werde nicht mehr ohne Denkzeuge® und Michaela & Oliver arbeiten. Meine Begeisterung für die Effektivität der Tools ist riesig und die Dauer der Coachings und Beratungen äußerst effizient. Inzwischen bin ich Premium-Partnerin und habe die Ausbildung zur Denkzeuge® Analystin durchlaufen.

Wer Interesse hat, sein Geschäftsmodell auf den Prüfstand zu stellen, kann hier mehr erfahren und mich hier kontaktieren.